Bitwig Studio 2.3: DAW-Update mit neuartigem Synth und Sound-Layern

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 17:30
Phase-4 heißt der neue Synthie, der Dubstep-Wobbles per Phasenmodulation erzeugt. Zudem wurde das Timestretching erweitert.

App Store in iTunes kommt wohl nicht zurück

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 17:30
Apple hat die Webvorschau für Apps überarbeitet und weist nun explizit darauf hin, dass der Download nur auf iPhone und iPad möglich ist. Zuvor hatte der Konzern den iOS App Store auf Mac und PC entfernt.

Windows/Meltdown: Patch für 32 Bit, AMD-Problem behoben

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 17:00
Bei den Windows-Updates gegen Spectre und Meltdown blieb letzteres auf 32-Bit-Systemen bislang ungepatcht. Nun gibt es auch dafür ein erstes Update. Zudem sollen die Startprobleme mit älteren AMD-PCs behoben sein.

Breitbandinternet bei Unternehmen: Deutschland im EU-Mittelfeld

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 17:00
In Deutschland haben 42 Prozent der Unternehmen mit mindestens 10 Beschäftigten einen Breitbandanschluss mit 30 Mbit/s oder mehr. Die Bundesrepublik liegt damit in der EU knapp über dem Durchschnitt.

Wine 3.0 bringt Unterstützung für Direct3D 11 auf Linux

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 17:00
Mit Wine kann man Windows-Programme auf Linux ausführen. Die neueste Version des Kompatibilitäts-Layers bringt neue Grafikschnittstellen und die Möglichkeit, Wine als APK unter Android zu installieren.

Anleitung: Retro-Konsole mit Raspberry Pi selber bauen

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 16:30
Arcade-Games, Nintendo, Sega & Co. ab gut 40 Euro im Wohnzimmer spielen: Das geht mit einer Retro-Box auf Raspberry-Pi-Basis. Wir zeigen, was nötig ist, wo es Spiele legal zum Download gibt und wie man die Software installiert.

AMD-Grafiktreiber 18.1.1: Ältere DirectX-9-Spiele funktionieren wieder

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 16:30
AMDs neuer Grafiktreiber soll Startprobleme und Abstürze bei manchen älteren DirectX-9-Spielen ausmerzen. Außerdem behebt er viele Probleme.

Mediacurrent: Power your Drupal 8 Project with Docksal

Planet Drupal - 22. Januar 2018 - 16:09

Hello and welcome to my first blog post for Mediacurrent! Today’s post will be all about Docksal and how it can help you get up and running developing on Drupal 8 quickly and easily. This post was inspired by the great session I saw at DrupalCon 2017 and will explain how using Docksal will save you time getting up and running for a new Drupal development project. I’ll also talk about some of the technologies behind Docksal such as Docker and Oracle VM VirtualBox.
 

Western Union: Eine halbe Milliarde Dollar für Betrugsopfer – Antragsfrist endet bald

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 16:00
Vor einem Jahr hat sich Western Union mit dem US-Justizministerium auf eine Strafzahlung in Höhe von fast 600 Millionen US-Dollar geeinigt, weil betrügerische Transfers toleriert wurden. Opfer können noch bis Mitte Februar eine Rückzahlung beantragen.

SPD-Innenpolitiker befürwortet Back-Hacking bei Cyber-Angriffen

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 16:00
Nach Ansicht des SPD-Innenpolitikers Burkhard Lischka ist Deutschland nicht ausreichend gegen Attacken von Cyber-Kriminellen geschützt. Als eine Maßnahme sprach er sich für das Back-Hacking aus.

Satori: Botnetz hat es auf Ethereum-Miner abgesehen

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 15:30
Eine neue Version des Satori-Botnetzes, einem Nachfolger von Mirai, klaut auf Mining-Rechnern die Erlöse der Betreiber. Dabei missbraucht der Schadcode wohl Schwachstellen in der Software Claymore.

Notebook-Prozessoren Intel Coffee Lake H: Angeblich bis zu 4,8 GHz Turbo beim Spitzenmodell

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 14:00
Neue Spezifikationen zur kommenden Intel-Notebookprozessorserie Coffee Lake H sind aufgetaucht. Demnach erreicht das Spitzenmodell bis zu 4,8 GHz bei 45 Watt TDP.

Nintendo Labo bei der USK: Ist das Kunst oder kann das weg?

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 13:00
Semi-digitale Papp-Spielzeuge sind die Zukunft, weiß Nintendo. Bei der USK landeten die Labo-Bausätze schon vor der offiziellen Ankündigung. Eine Reinigungskraft brachte Nintendos revolutionären Switch-Kartons aber nur wenig Wertzschätzung entgegen.

Bugfix: Google behebt Patzer in Chromecast und Google Home

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 13:00
Die Betriebssysteme hatten für Unruhe unter Router-Herstellern gesorgt, weil sie gewöhnliche Annoncierungs-Nachrichten nach Aufwachen aus dem Stromsparmodus massenhaft verschickten und so manche Router lahmlegten.

"Jeder kann programmieren": Apples Swift-Curriculum kommt an europäische Hochschulen

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 12:30
Der durch den iPhone-Hersteller entwickelte Lehrplan soll Studenten den Einstieg in die App-Entwicklung mit Swift ermöglichen – auch eine erste deutsche Universität nimmt Teil.

Dark Caracal: Große Spionage-Kampagne setzt auf manipulierten WhatsApp-Messenger

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 12:30
Organisierte Hacker sollen weltweit unter anderem Militär und Regierungen seit Jahren detailliert ausspionieren. Das passiert Sicherheitsforschern zufolge unter anderem auf Android-Geräten mit präparierten WhatsApp-Versionen.

Amazee Labs: What the hell is GraphQL?

Planet Drupal - 22. Januar 2018 - 12:16
What the hell is GraphQL?

With the growing popularity of GraphQL, the obligatory host of more or less founded opinions - trying to tell you that it's all just a hype - is also on the rise throughout the internet. 

Some of them have a point, some don’t, and you bet we have an opinion too.

Philipp Melab Mon, 01/22/2018 - 11:16

The end of the year is now way past us and I crunched some numbers. The most frequent question I’ve been asked was: «Philipp, could you mute yourself? Your keyboard is very loud.» But that one wouldn't promise a good blog post. So, instead, I will write about the second most frequently asked question: «Why would you use GraphQL instead of REST?»

Honestly, because I wanted to avoid a discussion, which I knew would take too long, I often gave one of the following diplomatic answers: «They serve different use cases.», «It’s a matter of taste.», «GraphQL can’t do everything …»

So here’s my new years' confession: I lied

Common perception of GraphQL

When reading opinions about GraphQL distinct patterns keep popping up. Let's have a look at them. 

GraphQL is there to reduce HTTP requests

When fetching complex related data sets with REST, you need to issue multiple requests. GraphQL avoids that by specifying all information requirements upfront. This is true, but just a small part of the picture. HTTP2 would be a better option to just reduce the overhead of multiple requests, without turning everything else upside down.

GraphQL is a supplement to React

That is a widespread misunderstanding since GraphQL was born out of requirements that emerged with complex Javascript clients, which in turn happen to be implemented with React quite often these days. But GraphQL doesn’t make any assumptions about the client technology it is consumed with. It doesn’t even assume it’s used above HTTP.

GraphQL is not cacheable

A GraphQL query may contain information from different entities, varying fields with arbitrary naming and therefore responses can’t be cached. Responses can be cached, but it’s harder. Besides, it is part of the client’s responsibility to construct queries intelligently, so they can be cached instead of blindly cramming everything into one request.

GraphQL is insecure

Or a less drastic wording: GraphQL has a larger attack surface. Depending on your application, that’s true. Since one query can request a cascading amount of related entities, there’s a lot more potential for something going south. This can be mitigated by designing the schema in a way that doesn’t allow funky constructs or using static query complexity analysis to reject queries that could get out of hand. But both approaches require experience and engineering. It’s definitely easier to safeguard a REST API.

GraphQL is a replacement for REST

That's the big misunderstanding. In my opinion, GraphQL shouldn’t be perceived as an alternative to REST, but as the layer underneath. Conceptually, a REST endpoint is nothing but a persisted GraphQL query.

From a consumers perspective, GraphQL can do anything REST can. Period. There is no valid reason to choose REST over GraphQL.

From a providers perspective, the reduced subset of actions and predictable responses of a REST API are a lot easier to manage.

GraphQL’s elevator pitch

This brings me to the 3rd most asked question of 2017: What’s GraphQL’s elevator pitch?

GraphQL shifts control from data storage and structures to client and product development.

This also answers the question of “when” to use GraphQL: Whenever you want your client to be more powerful. This might not be the case for a public HTTP API. But whenever you control the client, GraphQL is the better choice. And keep in mind that “client” doesn’t necessarily mean web browser, React frontend or smartphone application. GraphQL provides a structured way to describe information requirements that are not limited to HTTP.

It is for example possible to use GraphQL in combination with Twig to turn Drupal’s push-based rendering model upside down and give theme developers all the power they longed for. But this story has already been told.

Drohne rettet Schwimmer vor dem Ertrinken

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 12:00
In Australien hat eine Drohne zwei Schwimmern möglicherweise das Leben gerettet. Die beiden Männer drohten zu ertrinken, als Ihnen die Drohne einen Rettungschwimmkörper zuwarf.

#TGIQF - das Quiz: Keine Lücke ohne Logo!

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 12:00
Heutzutage haben Sicherheitslücken nicht nur coole Namen, sie brauchen auch ein Logo. Aber welches gehört wozu?

Facebook schickt KI-Assistent "M" in Rente

heise online Newsticker - 22. Januar 2018 - 12:00
Facebook hat seinen textbasierten Assistenten "M" abgeschaltet. Das Experiment sei gescheitert. Deutsche Nutzer konnten den Service nie nutzen: "M" hatte die geschlossene Beta-Phase nie verlassen.